IG Stiller - www.nachtruhe.info
"Ueberhaupt wird man finden, jemehr ein Volk Vergnügen an Schellen oder auch Glöckchen findet, die ohne Ordnung durcheinander klingen, desto roher, kindischer oder barbarischer ist es."

Georg Christoph Lichtenberg
Georg Christoph Lichtenberg

Sind Sie im Lärmschutz tätig?

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Kontaktieren Sie uns

Kontakt/Forum
 
Name:         Beratung/Medien: laermsensible.org
E-Mail:
(Pflichtfeld; wird nicht veröffentlicht)
        Webmaster: info@nachtruhe.info
Eintrag:          
 
Übertragen Sie das Wort in das Eingabefeld:
Schreiben Sie diesen Text in die Box nebenan!  
         
 

Koch 20. September 2018 - 18:02 
Beitrag Rundschau

Ihr Michael Kalberer ist arrogant. Aber wundert mich nicht. Nur weiter so. Wer hoch steigt der Fällt tief.


Freundliche Grüsse
Christian Koch
Maienstrasse 41
8050 Zürich

Max Imal 13. September 2018 - 20:48 
@ Dr. Ralf Andreas Jakobi:

Wenn Lichtenberg musikalisch gewesen wäre, hätte er sich erst recht abschätzig über die glocken-schallwellen geäussert!!

Daniel Moser 24. August 2018 - 10:40 
@Weidener Glockenfreund
Diese Gruppe setzt sich hauptsächlich für die Nachtruhe ein. Das von Ihnen erwähnte „liturgische Geläut“ findet nicht zur Nachtzeit statt. Wer neben eine Kirche zieht muss meiner Meinung nach mit dem liturgischen Geläut zu leben lernen, nicht aber mit der Zeitangabe. Traditionen müssen berücksichtigt aber auch hinterfragt werden. Wenn der Zahn der Zeit sie überflüssig oder gar fragwürdig macht (Zeitangabe, Beschneidung, …), darf und muss man sie hinterfragen.
Nur weil andere Lärmquellen auch stören, soll uns das nicht hindern über eine spezifische zu diskutieren. Wenn Sie die Probleme nur nach ihren Prioritäten diskutieren wollen, dürfen wir keine politische Diskussion mehr führen, bevor nicht das Welthungerproblem (o.ä.) gelöst ist.
Basisdemokratisch ist halt der Glockenlärmgeplagte eine arme Sau, schliesslich wohnen 99% der Menschen nicht im Abstand <100m zum Glockenturm.

Daniel Moser 24. August 2018 - 10:26 
@Dr. Ralf Andreas Jakobi;
Das einzige was sicher ist, ist der Wandel!
Ich finde es nicht sehr bemerkenswert, dass Sie sich an schlechten Beispielen orientieren (in anderen Ländern sind die Zustände auch schlecht oder schlechter), aber vielleicht entspricht das ja Ihrer Lebenseinstellung. Der Homosapiens ist das mächtigste Lebewesen auf der Erde, weil er stets in der Lage war Situationen neu zu beurteilen. Erinnern Sie sich noch an Firmen wie Kodak? Die haben auch gemeint, die Analogfotografie sei für die Ewigkeit…
Nichts ist verdammt so zu bleiben wie es ist!

Weidener Glockenfreund 23. August 2018 - 16:40 
Natürlich, nur Kirchenglocken sind Lärm... Eben nicht! Natürlich kann man Aufregung durch nächtlichen Zeitschlag nachvollziehen, aber das liturgische Läuten zu Gottesdiensten, Gebet und Festen ist einfach Tradition und sollte so bleiben wie es ist! Verkehrs- und Fluglärm stört da in der Nacht viele Male mehr! Ich lebe in der bayerischen Oberpfalz, einer sehr gläubigen Region. Hier werden (Gott sei dank) sogar oft auf Wunsch von den Dorfbewohnern in Dörfern extra neue Glockentürme errichtet, was ich nur befürworte! Und wen das Läuten stört, soll in ein Wohngebiet ziehen, wo die Glocken nicht mehr so laut zu hören sind (Von solchen gibt es in kleinen und großen Städten genügend)! Mein Fazit: Euer extremer Kampf gegen Glockenläuten ist inakzeptabel, denn das (liturgische) Glockenläuten ist Tradition und Kulturgut, welches man akzeptieren muss und auch ausführlich weiterführen sollte!


 
Seite 
 von 315

 
 
Realisierung: RightSight.ch