IG Stiller - www.nachtruhe.info
"...Das Bundesgericht betont die Notwendigkeit einer ungestörten Nachtruhe, weil tagsüber die Nervenkräfte des heutigen Menschen stark beansprucht werden..."

Schweizer Bundesgericht, Lausanne
Schweizer Bundesgericht, Lausanne

Sind Sie im Lärmschutz tätig?

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Kontaktieren Sie uns

Kontakt/Forum
 
Name:         Beratung/Medien: laermsensible.org
E-Mail:
(Pflichtfeld; wird nicht veröffentlicht)
        Webmaster: info@nachtruhe.info
Eintrag:          
 
Übertragen Sie das Wort in das Eingabefeld:
Schreiben Sie diesen Text in die Box nebenan!  
         
 

Max Imal 11. April 2017 - 20:08 

Hier ein Bericht aus der AZ:

"Mit einer Umfrage wollte Ruth Ramstein die Kirchenglocken der reformierten Stadtkirche zu bestimmten Zeiten zum Verstummen bringen."

www.badenertagblatt.ch/aargau/lenzburg/genervt-von-kirchenglocken-zur-predigt-anwohner-lancierten-umfrage-131208306

Hans 31. März 2017 - 10:25 
Glockenläuten hat eine gewisse Tradition in der Schweiz. Jedoch sollte diese überdenkt werden. Grund 1: Arbeitsmodell: Heutzutage gibt es verschiedene Arbeitsmodelle. Nicht alle Arbeitnehmer, welche Gleitzeit arbeiten, müssen um dieselbe Uhrzeit aufstehen. Ausserdem werden Nachschichtler in ihrer Einschlafphase wieder geweckt. Grund 2: Funktion: Heutzutage hat jeder eine Armbanduhr oder ein Smartphone, welche die aktuelle Zeit zu jedem Zeitpunkt abbilden. Grund 3: Lärmbelastung: Die wachsende Lärmbelastung (Fluglärm, Züge etc.) führt schon ohne Glockenläuten zu Schlafproblemen in der Bevölkerung. Eine ETH-Studie hat ergeben, dass bereits 40 Dezibel zu Schlafstörungen führen können.

Bei uns in Niederuzwil läuten die Glocken von zwei Kirchen, die Evang.-methodistische Kirchen Niederuzwil und die Christkönigskirche (Luftlinie 400m, mind. 60 DB) synchron. Das heisst um 6 Uhr länger als 2 Minuten. Danach ist man definitiv Wach.

Matthias 11. März 2017 - 17:45 
Für alle, die im Umgang mit Kirchgemeinden ein wenig Argumentationshilfe brauchen, habe ich hier die wichtigsten Punkte zusammengestellt: https://glockenlaerm.jimdo.com
Viel Erfolg!

Patrik 12. Februar 2017 - 14:06 
Hallo Freunde der Stille :)

Erst mal vielen Dank Max für die Information. In der Tat zeigt die Studie von Herrn Dr. Craig Zimring, was der Lärm bewirkt. Das interessiert die katholische Kirche nicht, denn in Wahrheit beabsichtigt Sie eines: Die Menschen zu foltern, zu geiseln und zu peinigen. Sie wollen nicht, dass sich die Menschen erholen. Sie wollen den Stresspegel erhöhen und Ihr Ziel ist es, dass die Menschen krank werden. Keine wahrhaftige Mutter würde Ihren Säugling vor einem Glockenturm mit über 90dB ablegen. Sie würde nicht mal den Gedanken erwägen. WAS MACHT DIE KATH. KIRCHE, Sie laben sich daran, ja, das sind vollblütige Sadisten, denen es gefällt, die Menschen zu quälen. Diese Abartigkeit und Widerlichkeit ist gegen das Leben gerichtet und gehört abgeschafft.
Daher mein Appell an alle Freunde der Stille macht weiter, werdet aktiv und konfrontiert die Gemeinden, die Pfarrer etc. damit es den Menschen bewusst wird, was Sie da tun. Wacht auf, es kann nicht sein, wie im Mittelalter als die perfiden Geistlichen behaupteten: „verbrennt Sie, denn durch das Feuer werden Sie gereinigt!“ und die Menschen haben es geglaubt und haben Menschen auf bestialischen Weise lebend verbrennen lassen. Kein Tier verbrennt seinen Artgenossen mit der Begründung er sei vom Teufel besessen. Hier wird überdeutlich wer in Wahrheit besessen ist!!!

Gruß
Patrik

Max Imal 30. November 2016 - 14:13 
Wir müssen uns wieder einmal bewusst machen wie extrem SCHAEDLICH lärm während der nacht ist!

"...LAUTE Geräusche lassen unseren Blutdruck ansteigen, erhöhen das Risiko für Herzinfarkte und beeinträchtigen unsere gesamte Gesundheit.

Sie aktivieren die Amygdala im Gehirn, die daraufhin das Stresshormon Cortisol ausschüttet. Der Umweltpsychologe Dr. Craig Zimring hat diese Effekte 2004 auch auf Neugeborenen-Stationen im Krankenhaus wiedergefunden – je lauter, desto gestresster und kränker waren die Babys und desto schlechter schlafen sie..."

http://www.apa.org/monitor/2011/07-08/silence.aspx

Wie können die kirchen so eine zerstörung unserer gesundheit verantworten?!


 
Seite 
 von 301

 
 
Realisierung: RightSight.ch