IG Stiller - www.nachtruhe.info
"Lärm bedeutete bei unseren Vorfahren "Gefahr!" und ist daher in unseren Genen als ALARM gespeichert.
Deshalb ist aus medizinischer Sicht eine Gewöhnung an Lärm nicht möglich."

Dr. Hans Göschke, Aerzte für Umweltschutz, Oberwil
Dr. Hans Göschke,  Aerzte für Umweltschutz, Oberwil

Sind Sie im Lärmschutz tätig?

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Kontaktieren Sie uns

Aargauer Kirchenglocken: Heimatlicher Klang oder nervige Ruhestörung?  
16. Juni 2009
Quelle: Kirchenbote Aargau (Von Margrit Beck)

Für Ohrenbrummen reicht schon eine einzige Glocke!

Kirchenbote Aargau: Sind Kirchenglocken heimatlicher Klang oder nervige Ruhestörung?

Frau Margrit Beck vom Kirchenboten Aargau gibt zu dass bereits eine einzige Glocke "Ohrenbrummen" verursachen kann. Menschen die an Tinnitus leiden würden allerdings einen weniger verharmlosenden Ausdruck verwenden...

Weiter sagt sie zu den nächtlichen Weckschlägen mitten während der gesetzlich vorgeschriebenen Nachtruhe:

"So, wie wenn man sich schlaflos in einem abseits liegenden Hotel herumwälzt und sich fragt, wie spät es wohl sei und ob die Nacht nicht bald ein Ende habe. Und vergeblich auf einen tröstlichen Stundenschlag lauscht."

Hat die schlaflose Nacht ein Ende nur weil der Zeitschlag ertönt? An vielen Orten handelt es sich übrigens um viertelstündliche Weckschläge! Echten Trost kann nur die Stille in der Nacht schenken.

 
 
Realisierung: RightSight.ch