IG Stiller - www.nachtruhe.info
"Dem Schutz der Nachtruhe kommt eine so hohe Bedeutung zu, dass eine erhebliche Störung schon dann vorliegt, wenn sie nur wenige Menschen betrifft."

Verwaltungsgericht Zürich
Verwaltungsgericht Zürich

Sind Sie im Lärmschutz tätig?

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Kontaktieren Sie uns

Arzt empfindet Forderung nach Nachtruhe als unverhältnismässig!  
14. Januar 2007
Quelle: Aargauer Zeitung

Dr. Rainer Hoffmann von Hirslanden-Klinik Aarau ist für die viertelstündlichen Weckschläge durch Kirchenglocken und somit gegen die Nachtruhe!

Dr. Rainer Hoffmann von der Hirslanden-Klinik in Aarau scheint einen guten Schlaf zu haben. Das ist erfreulich für ihn. Weniger erfreulich ist die Schlussfolgerung die Dr. Hoffmann offenbar aus seiner Situation zieht: Wenn er gut schlafen kann, bedeutet das, dass alle anderen Menschen automatisch auch gut schlafen können!

Dr. Rainer Hoffmann täte gut daran sich von seinen Kollegen inspirieren zu lassen:

"...Normalerweise sind schärfere Töne mit schnellen Belastungsspitzen
(Glocken sind ein Paradebeispiel dafür) schon bei geringerem Schalldruck
wegen der Alertreaktionen gefährlich."


Dr. Müller, Horgen

 

"Lärm bedeutete bei unseren Vorfahren "Gefahr!"
und ist daher in unseren Genen als ALARM gespeichert.
Deshalb ist aus medizinischer Sicht eine Gewöhnung an Lärm nicht möglich."


Dr. Hans Göschke
, Aerzte für Umweltschutz, Oberwil

 

"Die Schlafzyklen richten sich nicht nach der Uhrzeit,
sondern nach der Einschlafzeit und dem inneren Rhythmus.

Somit werden im Laufe einer Nacht sicher alle Schlafstadien
in ähnlichem Ausmass durch das Glockengeläut gestört."

Dr. med. Wolfgang Randelshofer, Bad Krozingen, Deutschland


 

 
 
Realisierung: RightSight.ch