IG Stiller - www.nachtruhe.info
Laut dem Bundesverwaltungsgericht ist das Glockengeläut als Zeitansage "keine kirchliche Äußerung", sondern "eine Tradition, die ihre Bedeutung angesichts gewandelter Lebensbedingungen weitgehend verloren hat..."

Bundesverwaltungsgericht Deutschland
Bundesverwaltungsgericht Deutschland

Sind Sie im Lärmschutz tätig?

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Kontaktieren Sie uns

Bedienen nachts und frühmorgens Kirchglocken Aberglauben?  
15. Februar 2006

Woher kommen "Tradition" und Eifer, nachts mit Kirchglocken die Zeit anzuschlagen und appellartig um 6-Uhr morgens zu läuten, aber ohne damit zu einem Gottesdienst zu rufen, entgegen heutiger Arbeitsbeginnvielfalt und auch in schulfreier Zeit ? Warum wird bibelfern als Anlass eine nächtens (viertel-) stündliche Bet-Tradition konstruiert ?

"Es gab lange das Christentum, ohne dass es sich der Glocken bedient hätte" (1), denn "anfänglich gab es von seiten der christlichen Kirche einigen Widerstand gegen die Verwendung der Glocke"

 
 
Realisierung: RightSight.ch