IG Stiller - www.nachtruhe.info
"Bei der Landwirtschaft gelten andere Gesetze.
So schützt auch die neue, bürokratisch-detaillierte Tierschutzverordnung auf 153 Seiten Wellensittiche und misst den Auslauf für Elche, aber den Nerven von Kühen mutet die Verordnung den lauten Glockenlärm direkt unter den schönen, weiss umflorten Ohren zu.
Feige wich das Bundesamt dem hergebrachten Brauchtum."

Beat Kappeler (Journalist und Autor)
Beat Kappeler (Journalist und Autor)

Sind Sie im Lärmschutz tätig?

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Kontaktieren Sie uns

Bischof in USA wegen lauten Glockenläutens verurteilt  
11. Juni 2009
Quelle: Diepresse.com (5. Juni 2009)

Einem Bischof im US-Staat Phoenix wurde eine zehntägige Bewährungsstrafe aufgebrummt - die Nachbarn haben sich über den Lärm seiner Kirchenglocken beschwert.

Wegen des Glockengeläuts seiner Kirche ist ein Bischof in Phoenix zu einer zehntägigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Die Nachbarn der Cathedral of Christ the King hatten sich darüber beschwert, dass die Glocken zu oft und zu laut läuteten.

Ein Richter ordnete nun an, dass die Glocken statt stündlich von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr nur noch zwei Minuten am Sonntag und kirchlichen Feiertagen läuten dürfen - und das nicht lauter als 60 Dezibel. Bischof Richard Painter von der Communion of Christ the Redeemer (CCR) kündigte Berufung gegen das Urteil an.

Diepresse.com - bischof usa kirchenglocken

 
 
Realisierung: RightSight.ch