IG Stiller - www.nachtruhe.info
"Die Glocken erinnern an das Dogma."

Saajid Zandolini (Künstler und spiritueller Lehrer)
Saajid Zandolini (Künstler und spiritueller Lehrer)

Sind Sie im Lärmschutz tätig?

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Kontaktieren Sie uns

Das Frühgeläut ist viel zu laut  
4. Mai 2006
Quelle: Tages Anzeiger

Die Glocken sind für schlafende Einwohner in Häusern in der näheren Umgebung der reformierten Kirche Wiesendangen zu laut.

Eine Messung der Akustikabteilung der Empa in Dübendorf hat ergeben, dass der an drei Orten gemessene Schwellenwert von 60 Dezibel für die Viertelstunden- und Stundenschläge zwischen 22 und 7 Uhr knapp oder deutlich überschritten ist. Etwas leiser ist es, wenn die Fenster nachts schräg gestellt sind, statt offen zu sein. Noch lauter als die Zeitschläge ist das Frühgeläut um 5.30 Uhr. Bei diesem wird die Schwelle auch bei geschlossenen Fenstern klar überschritten.

Der Gemeinderat musste die Messungen machen lassen, weil das Verwaltungsgericht im Sommer 2005 eine Beschwerde eines Einwohners teilweise gutgeheissen hatte. Dieser erwartet nun laut einer Mitteilung, dass Gemeinderat und Kirchenpflege das Läuten zwischen 22 und 7 Uhr einstellen.

Diese Woche werden die beiden Behörden Gespräche führen. Gemeindeschreiber Hans-Peter Höhener geht davon aus, dass die Kirchenpflege einen Vorschlag unterbreiten wird. Möglich wäre eine Änderung der Läuteordnung oder eine Lärmdämmung am Geläut.

 
 
Realisierung: RightSight.ch