IG Stiller - www.nachtruhe.info
"Der Lärm schützt uns vor peinlichem Nachdenken,
er zerstreut ängstliche Träume,
er versichert uns, dass wir ja alle zusammen seien und ein solches Getöse veranlassen, dass niemand es wagt, uns anzugreifen..."

Carl Gustav Jung
Carl Gustav Jung

Sind Sie im Lärmschutz tätig?

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Kontaktieren Sie uns

Studie der ETH Zürich beweist: Kirchenglocken stören den Schlaf  
27. Mai 2011
Quelle: ETH Zürich - Ethlife.ethz.ch

An der ETH Zürich wurden von PD Dr. Mark Brink die Resultate der ersten Glocken-Lärm-Studie präsentiert.

Erkenntnisse aus akustisch-schlafphysiologischen Untersuchungen mit knapp 30 Kirchen-Anrainern im Kanton Zürich zeigen, dass Aufweckreaktionen durch den Zeitschlag häufiger sind als bisher angenommen. So muss schon ab 30-40 dB mit vermehrten Aufwachreaktionen gerechnet werden. Die Forscher bestätigten auch, dass der bisher von Gerichten und Behörden angewendete Richtwert von 60 dB definitiv überholt ist.

Bisher gingen Behörden und Gerichte bei der Beurteilung von Kirchenglocken-Lärm meist von der Annahme aus, dass Schlafende erst ab einem Pegel von 60 Dezibel aufwachen. Die Studie zeigte nun aber, dass schon bei einer deutlich geringeren Lautstärke mit einer Störung des Schlafs gerechnet werden muss.

ETH Zürich: Stören Kirchenglocken den Schlaf? (Mark Brink)

Aus: Ethlife.ethz.ch/archive_articles/110526_kirchenglocken_phn/index

Kirchenglocken Lärmpegel: Häufigkeit der Aufwachreaktionen:

Kirchenglocken Lärmpegel: Häufigkeit der Aufwachreaktionen (Aus: Kyriacou.ch)

Die Hochrechnung auf den Kanton Zürich zeigt, dass das nächtliche Kirchengeläut ein ernst zu nehmendes Umweltproblem ist: Rund 110’000 Aufwachreaktionen lösen die Zürcher Kirchenglocken Nacht für Nacht aus. Und knapp 25’000 Personen zeigen wegen der Kirchenglocken pro Nacht mehr als eine AWR.

(Kyriacou.ch)

Aus: Kyriacou.ch/2011/05/kirchenglocken-wecken-im-kanton-zurich-jede-nacht-100000-mal-auf/


Siehe auch:


Kommentar IG Stiller:

Die fundierte Studie hat nur die Aufweckreaktion untersucht. Nicht Störungen beim Einschlafen.

Eine "massgebliche" Verminderung der gesundheitlichen Schäden kann deshalb nur erwartet werden, wenn während der gesetzlich vorgeschriebenen Nachtruhezeit ganz auf den Zeitschlag verzichtet wird. Eine nächtliche Verminderung des Lärms gibt den Kirchgemeinden keine Rechtssicherheit. Weitere Klagen sind so vorprogrammiert.

Nur diejenigen Gemeinden, welche während den Ruhezeiten abstellen und sich auch sonst an die Empfehlungen der IG Stiller halten, (siehe 'Stilles Weissbuch') werden bezüglich ihrem Glockengebrauch Rechtssicherheit haben.

 
 
Realisierung: RightSight.ch