IG Stiller - www.nachtruhe.info
"Der Lärm schützt uns vor peinlichem Nachdenken,
er zerstreut ängstliche Träume,
er versichert uns, dass wir ja alle zusammen seien und ein solches Getöse veranlassen, dass niemand es wagt, uns anzugreifen..."

Carl Gustav Jung
Carl Gustav Jung

Sind Sie im Lärmschutz tätig?

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Kontaktieren Sie uns

Florian Ast kann sich wegen Kirchenglocken nicht erholen  
26. Februar 2007
Quelle: Blick / Schweizer Illustrierte

Schweizer Sänger Florian Ast nervt sich über Lärm von Kirchenglocken.

 

..."In welcher Situation nehmen Sie das Telefon nicht ab?
Wenn ichs nicht höre.

Sind Sie abergläubisch?
Ich mag die Zahl 13 nicht. Und ich fasse Holz an, wenn ich eine Geschichte höre oder erzähle, die unangenehm ist.

Wovon bekommen Sie Gänsehaut?
Bei schöner Musik, tollen Geschichten – und wenn ich friere.

Was raubt Ihnen den Schlaf?
Im Moment die Kirchenglocken. Himmel! Wie soll ich mich da erholen?
"...

Richtig, der menschliche Organismus braucht einen ungestörten Schlaf - nur so ist Erholung möglich. Unerheblich ist, ob wir den Glockenlärm bewusst wahrnehmen bzw. ob wir davon aufwachen oder nicht:

"Die Tiefe des Schlafes, von der die Erholung des Organismus abhängt, wird durch den Lärm verringert,
auch wenn man nicht aufwacht." (!)

Laermliga.ch

 

Leserbriefe können hier an die Schweizer Illustrierte geschickt werden.

Website von Florian Ast (Schreibt ihm etwas ins Gästebuch. Klick auf 'florian ast forum' rechts unten.)

Hier ein Leserbrief zum Thema Florian Ast und Glocken-Lärm der uns zugeschickt wurde:

„Florian Ast: Wann wird Ihnen der Schlaf durch Glocken geraubt? Ich gehe mal davon aus, dass Ihre Auftritte vorwiegend abends stattfinden … dann könnten Sie möglicherweise tagsüber durch Geschelle gestört werden, deren Berechtigung sowieso höchstens durch den Klerus interpretiert werden können: Frühgeläute, Angelus-, Vesper- und Abendläuten? Von mir aus müssen diese und der nächtliche, absolut überflüssige und veraltete Zeitansage-Lärm sofort landesweit verboten werden!

Wo bleibt da seitens der Kirchen die Nächstenliebe für Menschen, die ihren Anspruch auf Nachtruhe wünschen; wo bleibt das Verständnis zu anderen Glaubensrichtungen und Atheisten; wie sind solche Ansichten mit der in der Bundesverfassung garantierten Glaubens- und Religionsfreiheit zu vereinbaren?

Müssen Andersgläubige permanent mit Glockenschlägen eingedeckt werden?
Warten die Glocken-Bewahrer darauf, dass sich die Schweizer Islamisten zusammentun und verlangen, dass vor dem Gesetz alle die gleichen Rechte haben und sie demzufolge den Muezzin rufen lassen dürfen? Inschallah!!!

 

 
 
Realisierung: RightSight.ch