IG Stiller - www.nachtruhe.info
"Bei der Landwirtschaft gelten andere Gesetze.
So schützt auch die neue, bürokratisch-detaillierte Tierschutzverordnung auf 153 Seiten Wellensittiche und misst den Auslauf für Elche, aber den Nerven von Kühen mutet die Verordnung den lauten Glockenlärm direkt unter den schönen, weiss umflorten Ohren zu.
Feige wich das Bundesamt dem hergebrachten Brauchtum."

Beat Kappeler (Journalist und Autor)
Beat Kappeler (Journalist und Autor)

Sind Sie im Lärmschutz tätig?

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Kontaktieren Sie uns

Frühgeläut um 6 Uhr  
2. Dezember 2005
Quelle: Tages-Anzeiger

Die Frühglocke der Kirche soll den Tag definitiv um 6 Uhr einläuten. Das beantragt die Kirchenpflege der Kirchgemeindeversammlung vom kommenden 7. Dezember.

Eine Anwohnerin hatte die Verschiebung des Frühgeläuts von 5.30 Uhr auf 7 Uhr verlangt. Im September war bei einem Konsultativabkommen 6 Uhr als äusserstes Zugeständnis herausgekommen.
Seither läutet die Glocke probeweise eine halbe Stunde später. Ob sich die Einsprecherin mit dieser Lösung zufrieden gibt, ist offen. (hgi)

 
 
Realisierung: RightSight.ch