IG Stiller - www.nachtruhe.info
"Was hören Sie beim Einschlafen?"
 
"Da lausche ich am liebsten der Stille."

Fabienne Louves (MusicStar 2007)
Fabienne Louves (MusicStar 2007)

Sind Sie im Lärmschutz tätig?

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Kontaktieren Sie uns

Glattfelden: Kirchenglocken läuten nicht mehr schon um 5.30 Uhr  
4. April 2006
Quelle: Zürich Unterländer (von Barbara Stotz)

Einwohner können länger schlafen

In Glattfelden läuten die Kirchenglocken künftig erst um 6 anstatt schon um 5.30 Uhr. Der Gemeinderat Glattfelden hat die Läutordnung entsprechend abgeändert.

Das Frühgeläute war ursprünglich ein Aufruf zur Besinnung und zum Gebet. (bs)

Nach Auskunft von Gemeindepräsident Pier-Luigi Quattropani hat die Gemeinde Glattfelden von sich aus entschieden, dass die Kirchenglocken werktags eine halbe Stunde später erklingen sollen. Hintergrund ist eine Lärmklage gegen das werktägliche Frühgeläute (der «ZU» berichtete).

Da der Gemeinderat Lärmschutz-Vollzugsbehörde und dafür zuständig sei, dass die öffentliche Ruhe aufrechterhalten bleibe, habe man sich mit der Läutordnung auseinander gesetzt. Der Rekurs des Glattfelder Einwohners gegen das Frühläuten ist jedoch immer noch hängig.

Mehrheit steht nicht vor 6 Uhr auf

Man könne das Bedürfnis nach einer Verschiebung des frühen Glockenläutens nachvollziehen, schreibt der Gemeinderat im Mitteilungsblatt weiter. Die Lebensumstände hätten sich ohne Zweifel geändert.

Der Zeitpunkt des frühen Läutens unter der Woche dürfte im Zusammenhang mit dem Schichtbeginn im damaligen Spinnereibetrieb gestanden haben. Die Bekanntgabe des Tagesbeginns durch lautes Glockengeläute sei jedoch heute nicht mehr nötig – zu diesem Schluss kommt der Gemeinderat. Gleichzeitig sei bei den Menschen das Bedürfnis nach Ruhe und Erholung in der Freizeit gestiegen. Man gehe davon aus, dass die Mehrheit der Glattfelder zwar vor 7 Uhr aufstehen müsse, aber nur wenige schon vor 6 Uhr.

Sonntags mehr Ruhe

Ins Gewicht falle auch der Umstand, dass die Einwohner gemäss dem aktuellen An- und Abflugregime werktags schon kurz nach 6 Uhr dem Fluglärm ausgesetzt seien.

Auch sonntags werden die Glocken in Zukunft weniger häufig und auch nicht mehr so lange zu hören sein. Der Gemeinderat von Glattfelden erachtet es als unbestritten, dass die Personen, die unmittelbar in der Nähe der Kirche wohnen, am Sonntagvormittag einem erheblichen Schallpegel ausgesetzt sind.

Um 7 Uhr wird deshalb nur noch eine Glocke zu hören sein, die nur noch fünf Minuten anstatt zehn Minuten lange den Ruhetag ankündigt. Das so genannte Vorläuten eine Stunde vor Beginn des Gottesdienstes fällt in Zukunft ganz weg.

 
 
Realisierung: RightSight.ch