IG Stiller - www.nachtruhe.info
"Die Schlafzyklen richten sich nicht nach der Uhrzeit, sondern nach der Einschlafzeit und dem inneren Rhythmus.
Somit werden im Laufe einer Nacht sicher alle Schlafstadien in ähnlichem Ausmass durch das Glockengeläut gestört."

Dr. med. Wolfgang Randelshofer
Glockenlärm vom St. Alban-Tor in Basel während der Nachtruhe nicht erlaubt  
3. Februar 2007
Quelle: Basler Zeitung

St. Alban-Tor: Glockenlärm während der Nachtruhe ist weitherhin Lärm und somit nicht erlaubt. Petition von Verena Manasse abgelehnt.

Völlig korrekt stellt der Regierungsrat hier fest:

1.) Der Glockenton ist deutlich höher als der nächtliche Hintergrundpegel.
2.) Der Glockenlärm liegt mit 65 Dezibel über der Aufwachschwelle.
3.) Der Schutz der Nachtruhe der Anwohnerschaft ist höher zu gewichten als die Beibehaltung einer angeblichen Tradition.

 
 
Realisierung: RightSight.ch