IG Stiller - www.nachtruhe.info
"...Die Ohrenärzte sind beunruhigt von der Zunahme der Gehörschäden:
Für die schädlichen Wirkungen des Lärms ist die persönliche Einstellung weitgehend belanglos. Auch wer den Lärm 'nicht hört', wem er seiner Ueberzeugung nach 'nichts ausmacht', der wird, wie sich aus Experimenten zeigt, ungünstig beeinflusst..."

Laermliga.ch
Laermliga.ch

Sind Sie im Lärmschutz tätig?

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Kontaktieren Sie uns

IG Stiller für Nachtruhe ohne Kuhglocken  
16. Oktober 2009
Quelle: 20 Minuten (Von: Mario Bozicevic und Sascha Schmid)

Kuhglocken sind Tierquälerei sagt IG Stiller.

Tierquälerei

Nach den Kirchen zielt die IG Stiller jetzt auf Kuhglocken. Diesmal geht es nicht um belästigte Anwohner, sondern um den Tierschutz. Experten zeigen sich befremdet.

...Lächerlich findet den Vorstoss Jakob Lichtensteiger, Vizepräsident des St. Galler Tierschutzes: «Die Glocken tun doch den Tieren nicht weh. Ausserdem trägt jede Kuh ihre Glocke mit Freude.»

Ob Glocken die Kühe stolz oder krank machen, wurde noch nicht untersucht. «So etwas ist nicht einfach zu untersuchen, aber wir arbeiten daran», sagt Edna Hillmann vom Institut für Nutztierwissenschaft. Sie geht aber davon aus, dass der ständige Lärm «eine Belastung» für die Tiere ist.

Ganzer Bericht und Umfrage : 20min.ch - tierquaelerei kuhglocken ig stiller

Die IG Stiller verweist in diesem Zusammenhang auf das Bundesgerichtsurteil vom 26. September 1974:

Kuhglocken sind während der Nachtruhezeiten in Wohngebieten nicht zulässig

 
 
Realisierung: RightSight.ch