IG Stiller - www.nachtruhe.info
"...Viele Kirchgemeinden müssen das musikalische Erlebnis verbessern.
Wenn die Kirchen so läuten, dass die Bewohner die Fenster schliessen, sind die Glocken zu laut, und ihr Klang ist unangenehm..."

Glockenexperte Matthias Walter in der Zeitschrift 'Sonntag'.
Glockenexperte Matthias Walter in der Zeitschrift 'Sonntag'.

Sind Sie im Lärmschutz tätig?

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Kontaktieren Sie uns

IG Stiller Pressemitteilung - Neue Lärmumfrage 2016 in Trogen, Appenzell  
18. Dezember 2016

Pressemitteilung IG Stiller

Lärmumfrage 2016 - Trogen, Appenzell

Im September 2016 hat die IG Stiller in Trogen ihre vierte Lärmumfrage durchgeführt.

Ein Vergleich mit unserer Umfrage im Jahre 2003 zeigt, dass Strassenlärm nach wie vor das grösste Lärmproblem ist. Speziell störend sind laute Motorräder und vermeidbarer Strassenlärm. Das am zweit häufigsten genannte Lärmproblem ist neu der Fluglärm. Damit zeigt sich einmal mehr, dass Fluglärm auch in der Ostschweiz ein Problem ist. Auf dem dritten Platz liegt am Tag der grösstenteils rationale Lärm von Gewerbe und Landwirtschaft - in der Nacht der irrationale Lärm Herdengeläut. Dieses Geläut ist bei der Umfrage von 2003 nicht gross aufgefallen, wohl weil die damalige Umfrage im Winter erfolgte.

Bei der Umfrage von 2003 hatte nächtlicher Kirchenglockenlärm eine wichtige Stellung eingenommen. Dank der Dämmung der Glockenstube und dem Verzicht auf die viertelstündlichen Zeitschläge in der Nacht hat dieser Lärm deutlich an Bedeutung verloren.

Lärmumfrage 2016 in Trogen Appenzell (c) IG Stiller

...Das grösste Lärmproblem ist der Strassenlärm. Er ist am Tag und in der Nacht für die meisten Störungen verantwortlich. Speziell störend sind laute Motorfahrzeuge wie Motorräder und vermeidbarer Strassenlärm wie hochtourige Fahrweise, Aufheulen lassen des Motors oder laute Musik.

Der zweite Platz für Fluglärm in dieser Umfrage zeigt einmal mehr, dass dieser Lärm auch in der Ostschweiz von Bedeutung ist. Speziell störend ist nächtlicher Fluglärm. Leider wird von Seiten des Staates nichts gegen laute Motorräder oder nächtlichen Fluglärm unternommen und beim vermeidbaren Strassenlärm werden die bestehenden Regeln nur selten durchgesetzt.

Auf dem dritten Platz liegt am Tag der grösstenteils rationale Lärm von Gewerbe und Landwirtschaft – in der Nacht hingegen der irrationale Lärm „Liebha­be­rei Herdengeläut“. Dank einer rationalen Entscheidung des Ausserrhoder Obergerichtes können sich Betroffene neuerdings viel einfacher gegen diesen Lärm wehren...

Die detaillierten Umfrageresultate und Kommentar auf Laermsensible.org: Lärmumfrage 2016 in Trogen AR

 
 
Realisierung: RightSight.ch