IG Stiller - www.nachtruhe.info
"Bei der Landwirtschaft gelten andere Gesetze.
So schützt auch die neue, bürokratisch-detaillierte Tierschutzverordnung auf 153 Seiten Wellensittiche und misst den Auslauf für Elche, aber den Nerven von Kühen mutet die Verordnung den lauten Glockenlärm direkt unter den schönen, weiss umflorten Ohren zu.
Feige wich das Bundesamt dem hergebrachten Brauchtum."

Beat Kappeler (Journalist und Autor)
Beat Kappeler (Journalist und Autor)
Kirchen wollen die Leute wach läuten  
5. Dezember 2009
Quelle: Tages Anzeiger (Von: Von Karin Enzler)

Kirchen wollen die Leute wach läuten.

Nächste Woche läuten die Kirchenglocken in Bubikon, Dürnten und Hinwil für das Klima. Nicht alle halten das für sinnvoll.

Wenn am nächsten Sonntag um 15 Uhr die Glocken läuten, werden viele Leute rätseln, weshalb. Das zumindest befürchtet der Kirchenrat des Kantons Zürich. Die Exekutive der Landeskirche kann den Kirchgemeinden zwar nicht vorschreiben, was sie zu tun haben. Aber wenn es nach ihr ginge, würden die Glocken stumm bleiben.

Für einige Gemeinden ist aber klar: Sie werden die Glocken läuten lassen und so auf die Klimakonferenz in Kopenhagen aufmerksam machen. «Die Leute wach läuten», nennt es Rosmarie Egli, Kirchenpflegepräsidentin von Dürnten. «Die Schöpfung war ein Geschenk an uns alle. Und wir müssen die erhalten.» Gleicher Meinung sind ihre Kollegen in Bubikon und Hinwil. «Es ist wichtig, dass uns die Klimakatastrophen-Gefahr wirklich bewusst wird», sagt Rolf Gerber, Präsident der Kirchgemeinde Hinwil.

Kirchen als Energieschleudern

Umstritten ist, ob das Läuten zur Klimakonferenz sinnvoll ist. Die Kirchenglocken läuten sonst nur bei ausserordentlichen Ereignissen. So aus Solidarität nach den Terroranschlägen 2001 und nach dem Tsunami 2004. «Damals war allen klar, wieso die Glocken geläutet haben, da es auch kirchliche Trauerfeiern gab», sagt Nicolas Mori, Sprecher des Kirchenrates. Das sei am Sonntag, 13. Dezember, nicht der Fall. Er betont aber auch: «Wir sind klar für den Klimaschutz. Wir haben den Kirchen auch Material zur Verfügung gestellt, wie sie das Thema aufgreifen können.»

Heute seien die Kirchen ja nicht gerade Vorreiter in Sachen Klimaschutz. Man werfe ihnen sogar vor, Energieschleudern zu sein.

Ganze Story: Tagesanzeiger.ch/zuerich/oberland/Kirchen-wollen-die-Leute-wach-laeuten

 
 
Realisierung: RightSight.ch