IG Stiller - www.nachtruhe.info
"...Das Bundesgericht betont die Notwendigkeit einer ungestörten Nachtruhe, weil tagsüber die Nervenkräfte des heutigen Menschen stark beansprucht werden.
Es weist darauf hin dass das Bimmeln von Kuhglocken zur Nachtzeit, d.h. vor allem dann, wenn der Strassenlärm abgenommen hat, besonders lästig ist..."

Bundesgericht, Lausanne
Bundesgericht, Lausanne

Sind Sie im Lärmschutz tätig?

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Kontaktieren Sie uns

Kirchenglocke in Nordfrankreich muss eine Stunde später läuten  
6. November 2012
Quelle: T-Online.de (Vom 5. Oktober 2012)

Kirche muss ihr Morgengeläute um eine Stunde verschieben.

Im nordfranzösischen Dorf Riedwihr muss die Kirchenglocke morgens künftig eine Stunde später läuten. Das Verwaltungsgericht in Nancy gab in einem Berufungsverfahren einer entsprechenden Klage betroffener Nachbarn wegen Lärms recht.

Das Paar wohnt direkt neben der Kirche und betreibt in dem Haus auch Gästezimmer. Es hatte argumentiert, die Gäste hätten sich vielfach über das Läuten um sechs Uhr morgens beschwert. Zudem läute die Glocke 500-mal so laut wie erlaubt. Der Bürgermeister des Orts hatte dagegen gehalten, 95 Prozent der Bewohner hätten sich dafür ausgesprochen, das Läuten beizubehalten.

Aus: T-online.de - kirchenglocke muss stunde spaeter laeuten

 
 
Realisierung: RightSight.ch