IG Stiller - www.nachtruhe.info
"...Das Bundesgericht betont die Notwendigkeit einer ungestörten Nachtruhe, weil tagsüber die Nervenkräfte des heutigen Menschen stark beansprucht werden.
Es weist darauf hin dass das Bimmeln von Kuhglocken zur Nachtzeit, d.h. vor allem dann, wenn der Strassenlärm abgenommen hat, besonders lästig ist..."

Bundesgericht, Lausanne
Bundesgericht, Lausanne

Sind Sie im Lärmschutz tätig?

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Kontaktieren Sie uns

Kirchenglocken in Hornberg müssen nachts schweigen  
23. September 2010
Quelle: Hohenlohe-ungefiltert.de (Von: Ralf Garmatter)

Hornberger Kirchenglocken stören Anwohner durch zu lauten Glockenschlag während der Nachtruhe.

Nach 136 Jahren schlagen die Glocken der 1873 erbauten Hornberger Kirche nachts zwischen 22 Uhr und 6 Uhr nicht mehr. Der Anwohner Roman Schmitt fühlte sich durch das viertelstündliche Schlagen in seiner Nachtruhe gestört.

Bei einer Lärmmessung des Landratsamts Schwäbisch Hall am 26. August 2009 ergaben sich tatsächlich zu hohe Werte. Der gemessene Spitzenwert lag bei 76 dB (A). Erlaubt sind in einem Dorfgebiet nur kurzzeitige Geräuschspitzen von 65 dB (A). Die Kirchengemeinde Kirchberg-Hornberg hat daraufhin die Glockenanlage am 7. Dezember 2009 umprogrammieren lassen. Die Glocken wurden nachts zwischen 22 Uhr und 6 Uhr abgeschaltet.

Ganzer Bericht: Hohenlohe-ungefiltert.de - kirchenglocken hornberg zu laut

 
 
Realisierung: RightSight.ch