IG Stiller - www.nachtruhe.info
"Lärm bedeutete bei unseren Vorfahren "Gefahr!" und ist daher in unseren Genen als ALARM gespeichert.
Deshalb ist aus medizinischer Sicht eine Gewöhnung an Lärm nicht möglich."

Dr. Hans Göschke, Aerzte für Umweltschutz, Oberwil
Dr. Hans Göschke,  Aerzte für Umweltschutz, Oberwil

Sind Sie im Lärmschutz tätig?

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Kontaktieren Sie uns

Lärm-Studie des Bundes: Es ist zu laut in der Schweiz  
14. Oktober 2010
Quelle: SF1 - 10vor10

1.3 Millionen Schweizer sind täglich gesundheitsschädigendem Lärm ausgesetzt - unter anderem von Kirchenglocken.

Christliche Tradition oder einfach nur Lärm? Immer mehr Menschen klagen über das Kirchenläuten.

Zumindest nachts soll Ruhe einkehren. Wir haben durch die Nacht durch über 220 Schläge viertelstündlich, die alle vier Phasen des Schlafes stören - das ist etwas was auf die Länge auf die Gesundheit schlägt.

(Betroffene in Gossau ZH)

Der Bund will die Schweizweite Schallmessung weiter verfeinern. Mehrere Lärmquellen so wie die Kirchenglocken werden noch gar nicht erfasst. Die ETH Zürich untersucht nun in einer Studie ob das Glockenläuten tatsächlich gesundheitsschädigend ist.

 
 
Realisierung: RightSight.ch