IG Stiller - www.nachtruhe.info
Das Geläut des Münsters, ein metallisches Dröhnen,
… ein Lärm, dass man seine eigenen Gedanken nicht mehr hört, ein Zittern der Luft,
ein klangloses Beben,
ein Geräusch, wie wenn man von einem zu hohen Sprungbrett ins Wasser gesprungen ist,
es macht mich taub, schwindlig, idiotisch.

Max Frisch im Roman "Stiller"
Max Frisch im Roman

Sind Sie im Lärmschutz tätig?

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Kontaktieren Sie uns

Maria Vassilakou, Parteichefin der Wiener Grünen über Moscheen und Kirchenglocken  
21. Juli 2007
Quelle: Wienerzeitung.at

Frage: Immer wieder gibt es Diskussionen über neue Moscheen, wo sich Anrainer oft allein gelassen fühlen.

Maria Vassilakou: Wenn wir Religionsfreiheit ernst nehmen, müssen wir den Bau von Gebetshäusern zulassen. Auch Kirchenglocken läuten – und das stört niemanden. Die Bedürfnisse der Anrainer betreffend neuem Lärm und Verkehr sind zu respektieren. Weil das nicht passiert, vergiftet sich die Stimmung.

Die Bedürfnisse der Anrainer sind auch betreffend 'altem Lärm', wie Kirchenglocken zum Beispiel, zu respektieren!

Ganzer Bericht hier: Wienerzeitung.at

 
 
Realisierung: RightSight.ch