IG Stiller - www.nachtruhe.info
"...und hätte ich die Liebe nicht, so wäre ich eine klingende Schelle."

Bibel (Paulus)
Bibel (Paulus)

Sind Sie im Lärmschutz tätig?

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Kontaktieren Sie uns

Morgengeläute im Kanton Aargau: Soll es morgens um sechs Uhr abgeschafft werden?  
16. Dezember 2014
Quelle: az Aargauer Zeitung

Nancy Holten: Katholische Kirche Gipf-Oberfrick soll morgens schweigenSollen Kirchenglocken am Morgen um sechs Uhr schweigen?

Nancy Holten empfindet das Sechsuhrläuten der Kirchenglocke in Gipf-Oberfrick als Ruhestörung. Jetzt sucht sie für ihren Kampf Mitstreiter. Ihr Ziel will sie mit einer sogenannten Immissionsklage erreichen.

«Ich will selber bestimmen, um welche Zeit ich geweckt werde – Ich brauche niemanden, der mich weckt, der mich zum Beten auffordert oder mir ein Glockenspiel vorspielt.»

In der Schweiz gelten zusätzlich zur Nachtruhe auch die Ruhezeiten von Montag bis Freitag zwischen 6 und 7, 12 und 13 sowie 20 und 22 Uhr. Am Samstag ist dies von 6 bis 8, 12 bis 13 und 18 bis 22 Uhr. Diese Gesetze wurden entworfen, um der Bevölkerung Ruhezeiten zu garantieren. Auf dieses Gesetz berufe ich mich.

Ausserdem möchte ich selber gerne bestimmen können, um welche Zeit ich geweckt werde, zum Beispiel mittels eines Weckers. Dafür brauche ich keine Kirchenglocken.
Wer den Klang der Glocken als angenehm empfindet, kann sich auch eine entsprechende App auf sein Mobiltelefon herunterladen und den «Weckruf» geniessen, ohne dabei andere zu stören.

Den «Aufruf» zum Gebet finde ich unangemessen. Jeder soll selbst entscheiden können, wann und wo und ob er beten möchte.

Es gibt viele Personen, die mir gesagt haben, dass sie das Läuten der Glocken nicht störe – ja, dass sie es gar nicht mehr wahrnehmen. Dann stört es sie ja auch nicht, wenn es ausfällt.

Ich liebe dieses Dorf und finde es wunderbar, dass ich hier seit mehreren Jahren mit meinen Töchtern leben darf. Dazu gehören auch das Landschaftsbild und die Ruhe. Das Kirchengeläute muss deshalb für mich nicht unbedingt sein.

Ich wohne nicht direkt bei der Kirche, aber die Glockenlautstärke ist so konzipiert, dass sie im ganzen Dorf mehr oder weniger gut hörbar ist. Deshalb müsste man schon ganz ausserhalb auf einem Bauernhof leben, um die Glocken fast nicht mehr zu hören.

Dass Kirchen zum Heimatgefühl beitragen können, verstehe ich voll und ganz. Kirchen sind wunderbare architektonische Gebäude. Aber braucht es das Glockenspiel um 6 Uhr morgens schon und dies 5 Minuten lang?

Traditionen können auch neu geschaffen werden. Ich denke auch, dass es früher seine Berechtigung hatte, als nicht jeder eine Uhr, sprich einen Wecker hatte...

Ganzer Bericht mit Umfrage:
Aargauerzeitung.ch - aargau, fricktal: soll-das-morgengelaeut-am-morgen-um-sechs-uhr-abgeschafft-werden

 

Im Kanton Aargau gab es schon einige Glockenstreitfälle. Wir berichteten unter Anderem hier:

- Aarau: Glocken der reformierten Stadtkirche werden nachts abgestellt
- Aargauer Kirchenglocken: Heimatlicher Klang oder nervige Ruhestörung?
- Präsident der Schweizer Freidenker zum religiösen Lärm in Aarau

 
 
Realisierung: RightSight.ch