IG Stiller - www.nachtruhe.info
"Von Seiten des Bistums besteht keine Verpflichtung, die Kirchenglocken morgens zu läuten.
Noch weniger besteht eine Vorschrift bezüglich des Zeitpunktes des Glockengeläutes..."

Ivo Fürer, Altbischof Bistum St. Gallen
Ivo Fürer, Altbischof Bistum St. Gallen
Muezzin ist Peanuts gegen Kirchenglocken  
5. Februar 2010
Quelle: Taz.de (Von: Petra Schellen)

Mit bis zu 60 Dezibel dürfen hiesige, gleichfalls durch Lautsprecher verstärkte Kirchenglocken läuten. Peanuts sind dagegen die dem Muezzin zugestandenen 40 Dezibel.

...Bizarr ist nur, dass die konservativen Kräfte - die Rendsburger Anti-Muezzin-Initiative eingeschlossen - längst nicht so streng sind, wenn es um "abendländische" Religionen geht: Mit bis zu 60 Dezibel nämlich dürfen hiesige, gleichfalls durch Lautsprecher verstärkte Kirchenglocken läuten. Peanuts sind dagegen die dem Muezzin zugestandenen 40 Dezibel...

Die Anti-Muezzin-Agitatoren blenden aus, dass das Kirchengeläut immer wieder Ärger erregt: Einige finden es zu laut, andere wittern gar "heidnisches Brauchtum" und religiöse Bevormundung. Zynisch außerdem, dass den Christen trotz ihres Geläutes die Gläubigen davonlaufen, während hiesige Muezzine inner- und außerhalb der Migrantenszene ganz ordentlichen Zulauf haben.

Ganzer Bericht: Taz.de - muezzin kirchenglocken peanuts

 
 
Realisierung: RightSight.ch