IG Stiller - www.nachtruhe.info
"Alle religiösen Bauten müssen gleich behandelt werden. Das heisst auch, dass in Zukunft entweder der Ruf des Muezzins ertönen darf oder die Kirchenglocken verstummen müssen. Ich persönlich würde letzteres vorziehen."

Stefan Mauerhofer (Co-Präsident Schweizer Freidenker)
Stefan Mauerhofer (Co-Präsident Schweizer Freidenker)

Sind Sie im Lärmschutz tätig?

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Kontaktieren Sie uns

Nacht der Kirchen: Kirchen rauben den Schlaf  
30. Mai 2007
Quelle: Wynentaler Blatt

Leserbrief ans Wynentaler Blatt:

Kirchen rauben den Schlaf

Kirchen rauben nicht nur an Pfingsten den Schlaf, sondern das ganze Jahr. Der gewählte Titel ist ein Affront gegenüber lärmgeplagten Anwohnern von Kirchen, - man schätzt 30% - die jede Nacht in ihrem Schlaf gestört werden.
Der Zeitschlag ist eine nicht mehr gewünschte Dienstleistung. Im Quartier Balgrist der Stadt Zürich wollen 50% der betroffenen Anwohner/innen, dass man den subventionierten Lärm, gemeint war der Zeitschlag ganz abschafft, 39% waren es in Beinwil am See. Die Zeit muss nicht geschlagen werden. Es gibt längst leise Uhren!

Dennoch hat sich das Aargauer Gericht unlängst willkürlich für den veralteten Zeitschlag entschieden und gleichzeitig ignoriert, dass man bei mind. 15% Lärm-Betroffenen von einer starken Störung spricht. Solche Richter sind schlichtweg untragbar und ihres Amtes unwürdig.

Christian Frei, Gossau ZH

Siehe dazu auch: http://www.kirchenglocken.ch/kirchen-nehmen-keine-ruecksicht-schlafen-koennen-sie-woanders/

 
 
Realisierung: RightSight.ch