IG Stiller - www.nachtruhe.info
"Die Tiefe des Schlafes, von der die Erholung des Organismus abhängt, wird durch den Lärm verringert, auch wenn man nicht aufwacht." (!)

Laermliga.ch
Laermliga.ch

Sind Sie im Lärmschutz tätig?

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Kontaktieren Sie uns

Schweigen bald die Glocken in der Schweiz? Grenchen, Wettingen, Titterten, Hofstetten, Wipkingen, Pfaffnau, Wittenbach, Wädenswil, Trogen  
4. Februar 2018
Quelle: Grenchner Tagblatt, SRF.ch, Volksstimme.ch, Solothurner Zeitung, Nau.ch, Luzerner Zeitung, St. Galler Tagblatt, ORF.at

 Grenchen : Glocken-Liebhaber sehen Verbesserungs-Potential im Klang

 ...Doch als die Hälfte der Glocken schwingen, ist vor der Kirche ein störendes Rasseln der Abdeckbleche zu hören, das erst verschwindet, als alle Glocken läuten. Auch das deutliche Stampfen der Bremsen zum Schluss der Vorführung wird von den Kennern mit Bedauern kommentiert. Glockenexperte Walter nimmt beide Fehler nicht tragisch, zumal sie ab kurzer Distanz kaum hörbar sind.
Er bedauert viel mehr, dass die Klöppel nach modernen Erkenntnissen zu schnell und kurz anschlagen und damit den Klang allzu grell machten. «Hier wäre zugunsten eines warmen und runden Tons noch einiges herauszuholen. Aber das ist eine finanzpolitische Frage und muss natürlich von der Kirchgemeinde entschieden werden.»

Ganzer Bericht: Grenchnertagblatt.ch/solothurn/grenchen/liebhaber-entdecken-beim-kirchengelaeut-verbesserungs-potenzial

 

Ärgernis Kirchenglocken in Wettingen: Anwohner empfindet Andachtskapelle als Ruhestörerin

...In einem Leserbrief an die AZ beschwerte er sich über das Glockenläuten, das jeweils um 6 Uhr morgens rund fünf Minuten andauert und ihn in aller Regelmässigkeit aus seinem Schlaf weckt. «Jeden Morgen frage ich mich, wozu das eigentlich gut ist. Könnte man das leicht schrille Gebimmel nicht zeitlich etwas verschieben? Der liebe Gott hätte sicher nichts dagegen. Um 9 Uhr zum Beispiel würde es viel weniger stören», schrieb er weiter. Hunziker stellte für die Verschiebung einen entsprechenden Antrag an die Römisch-katholische Kirchgemeinde Wettingen...

...Es gehe ihm weniger darum, dass er besonders stark unter dem Glockenlärm leiden würde, betont Hunziker. Vielmehr verstehe er den Sinn dahinter nicht, die Glocke derart früh und in einer Zeit zunehmender Lärmbelastung läuten zu lassen. Und: «Ich vermisse die christliche Nächstenliebe beim Auslassen einer Antwort...

Erinnernungen an den Fall Holten
Dass sich einzelne Anwohner am frühmorgendlichen Glockengeläut stören, ist im Kanton Aargau keine Seltenheit. Nationale Bekanntheit erlangte beispielsweise Nancy Holten Ende 2014, als sie eine Immissionsklage gegen die katholische Kirchgemeinde in Gipf-Oberfrick einreichte. Nebst der verursachten Ruhestörung sah Holten durch das Glockenläuten vor allem die Religionsfreiheit eingeschränkt...

Ganzer Bericht: Aargauerzeitung.ch/aargau/baden/aergernis-kirchenglocken-anwohner-empfindet-andachtskapelle-als-ruhestoererin

 

In Titterten dauert die Nachtruhe anderthalb Stunden länger

Die Frage, wann die Dorfkirche in Titterten die Einwohnerinnen und Einwohner aus dem Schlaf reissen dürfe, tauchte im letzten Sommer in der Gemeindeversammlung auf...

...Da sich auch die Kirchenpflege bereit gezeigt habe, das morgendliche Geläut nach hinten zu verschieben, habe man nun gemeinsam beschlossen, die Glocken erst um 7 Uhr läuten zu lassen. Bisher wurden die Titterter nämlich bereits um 05.30 Uhr geweckt..

...Es geht auch ohne Beschwerden, Streit und Gerichtsurteile – die Gemeinde Titterten macht es vor und verschiebt das morgendliche Glockengeläut auf eineinhalb Stunden später. Sind die Glocken fürs rund vier Minuten dauernde Geläut bis anhin von Montag bis Samstag um 5.30 erschallt, haben sie heute Morgen bis 7 Uhr geschwiegen – abgesehen von den Schlägen zur halben und vollen Stunde....

Ganzer Bericht:
Srf.ch - streit-um-kirchenglocken-in-titterten-dauert-die-nachtruhe-anderthalb-stunden-laenger
Volksstimme.ch - die-kirchenglocken-titterten-dürfen-länger-ruhen


Schlaflose Einwohner in Hofstetten: Kirchenglocken sollen leiser läuten

...In Hofstetten ist die Debatte um das Morgengeläut noch in vollem Gang. Anwohner hatten letzten Sommer den Kirchgemeinderat gebeten, die Glocken im Kirchturm mitten im Dorf nicht mehr um 5.30 Uhr erklingen zu lassen. «An der Sitzung vom 14. August hatte der Rat entschieden, nicht generell darauf zu verzichten, sondern sich an die Zeiten einiger umliegender Gemeinden anzupassen», teilte er mit und liess ab September den Morgen erst um 7 Uhr einläuten.

Nun kommt eine neue Variante ins Spiel, nämlich der Vorschlag, durch technische Massnahmen das Läuten leiser erklingen zu lassen. Vielleicht wäre es möglich, den Klöppel, der gegen den Glockenrand schlägt, quasi in Watte einzupacken...

Ganzer Bericht: Solothurnerzeitung.ch/basel/baselbiet/schlaflose-einwohner-in-hofstetten-kirchenglocken-sollen-leiser-laeuten

 

Ruhe in Wipkingen ZH In Zukunft kein nächtliches Glockenläuten mehr

Was in Wädenswil ZH zu einem Bundesgerichtsfall wurde und nächtliche Kirchenglocken überhaupt erst zum Gesprächsthema der Schweiz machte (Siehe: Man muss das Kirchengeläut nicht mit aller Gewalt durchsetzen: Neue Lärmklage in Wädenswilscheint in Wipkingen ZH keine grosse Sache zu sein. Ab Anfang 2019 läuten die Glocken der katholischen Kirche Guthirt in Zürich Wipkingen nur noch Tagsüber.

Gemäss der Quartierzeitung «Wipkinger» sei dies die Reaktion auf eine E-Mail-Anfrage eines Anwohners. Auch beim «Wipkinger» hätten sich immer wieder Anwohner über die nächtlichen Emissionen beklagt.  Mit der Umstellung wolle die Kirchgemeinde Guthirt einen Beitrag zur Förderung der Nachtruhe leisten. Die reformierte Kirche Wipkingen verzichtet schon seit November 2013 auf den nächtlichen Glockenschlag. 

Ganzer Bericht: Nau.ch/diverses/kein-nachtliches-glockenlauten-mehr

 

Kirchenglocken sorgen in Pfaffnau für Wirbel

Ein Einwohner Pfaffnaus stört sich am Glockenspiel der Kirche St. Vinzenz, weil es auch am Wochenende keine Pause macht. In einer Annonce sucht er Gleichgesinnte – und erntet eine Flut von Hasstiraden.

«Heute verstehe ich besser, wie es zu Neid, Hass und sogar Krieg in der Welt kommen kann.» Jürg Spahr, Banker und seit drei Jahren in Pfaffnau wohnhaft, klingt resigniert. Dass eine Annonce im «Woche-Pass» vom 27. September so hohe Wogen schlagen würde, hätte er sich nie erträumt. «Wer stört sich ebenfalls an den frühmorgendlichen Glocken-‹Klängen› der Kirche Pfaffnau?», lautete seine einfach wie höflich formulierte Frage. Dabei stört sich Spahr nicht per se am Glockengeläute. Unter der Woche sei es ja sein Wecker. «Ab und zu möchte man aber auch ausschlafen.» Das aber erschwere das fünfminütige Glockenspiel um 5.30 Uhr – auch am Wochenende...

Luzernerzeitung.ch/zentralschweiz/luzern/kirchenglocken-sorgen-in-pfaffnau-fuer-wirbel

 

Die katholische Kirche Wittenbach setzt den Glockenschlag über Nacht aus. 

Ein Blick in die Region zeigt: In vielen Kirchtürmen herrscht bereits Nachtruhe. Anderorts schlagen die Klöppel ungehemmt. 

Die einen stört das Gebimmel im Schlaf, andere möchten das Geläut der Glocken auch in der Nacht nicht missen. Nichts weiter als eine Lärmbelästigung oder doch ein trauter Brauch? Kirchenglocken haben schon mancherorts Kontroversen ausgelöst. Nicht so in Wittenbach. Dennoch hat die katholische Kirche entschieden, die Glocken zum Schweigen zu bringen. Von 22 bis 6 Uhr stehen die Klöppel still.

Jede Viertelstunde halte bisher ein Glockenschlag durch die Nacht. Vier waren es zur vollen Stunde, plus die einzelnen Stundenschläge. Gestört fühlten sich davon jährlich «eine Handvoll» Personen, wie Gaby Merz, Präsidentin des Kirchenverwaltungsrates sagt, meist Zugezogene. Nun möchte der Rat «einen Beitrag zur Nachtruhe, zur gegenseitigen Rücksichtnahme», leisten.

Glocken schweigen, und niemand merkt’s

Den Schritt angestossen haben nicht etwa Reaktionen im Dorf, sondern Diskussionen andernorts. Etwa in Wädenswil, wo ein Rechtsstreit zwischen Anwohnern, Gemeinde und Kirche erst vor Bundesgericht endete. Oder in St.Gallen, wo sich die «IG Stiller» seit Jahren gegen die Ruhestörungen aus den Kirchtürmen wehrt (siehe unten).  Die Rückmeldungen seien bisher überwiegend positiv ausgefallen, sagt Gaby Merz.

Bis auf vereinzelte Stimmen, welche das Glockenspiel vermissten. Gar keine Reaktionen sind dagegen bei der evangelischen Kirche eingegangen, obwohl dort der nächtliche Glockenschlag längst fehlt: Vor rund einem halben Jahr wurde er eingestellt, wie Diakon Ueli Bächtold sagt. In aller Stille – und offenbar nahezu unbemerkt. Erst auf Nachfrage des Diakons drückten Anwohner ihr Bedauern aus. Aber: «Wer sich gestört fühlt, leidet mehr, als derjenige, der den Glockenschlag vermisst.»

Ganzer Bericht: Tagblatt.ch - stgallen/das-ganze-jahr-ist-stille-nacht

 

Schweiz: Kirchenglocken in Wädenswil und Trogen zu laut 

Ein Linzer hat vor ein paar Jahren schon versucht, gerichtlich gegen nächtliches Läuten von Kirchenglocken vorzugehen - einen ähnlichen Versuch gab es jetzt in der Schweiz.

Filmbeitrag im ORF: Tvthek.orf.at/Schweiz-Kirchenglocken-zu-laut 

 
 
Realisierung: RightSight.ch