IG Stiller - www.nachtruhe.info
Laut dem Bundesverwaltungsgericht ist das Glockengeläut als Zeitansage "keine kirchliche Äußerung", sondern "eine Tradition, die ihre Bedeutung angesichts gewandelter Lebensbedingungen weitgehend verloren hat..."

Bundesverwaltungsgericht Deutschland
Bundesverwaltungsgericht Deutschland

Sind Sie im Lärmschutz tätig?

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Kontaktieren Sie uns

Sei stille dem Herrn und warte auf ihn  
18. Juli 2005
Quelle: Impuls, 7-8/2005, Kath. Kirchgemeinde Wil

Pfarrer Meinrad Gemperli aus Wil SG hat schon wieder eine wichtige Aussage seines Chefs übersehen:

" Sei stille dem Herrn und warte auf ihn."

("Läute dem Herrn und warte auf ihn" suchen wir in der Bibel vergebens...!)

 

Glocken - Stimmen des Himmels - Kirchgemeinde Wil

 

Herr Gemperli!

Würden Sie die Bibel genau kennen, wüssten Sie, dass darin 'Glocken' nicht erwähnt werden - und somit heidnischen Ursrungs sind.

Ebenfalls wüssten Sie, dass das göttliche Gebot der Nächstenliebe auch für Pfarrer gilt - und sind daher eingeladen Ihren Mitmenschen wieder eine ungestörte Nachtruhe zuzugestehen!

(So wie es seit Gottes Schöpfung immer schon Tradition war!)

 
 
Realisierung: RightSight.ch