IG Stiller - www.nachtruhe.info
Das Wort "Glocke" kommt in der Bibel nicht vor!
"Läute dem Herrn und warte auf ihn" suchen wir darin vergebens.

Wir finden aber:
"Sei stille dem Herrn und warte auf ihn."

Sind Sie im Lärmschutz tätig?

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Kontaktieren Sie uns

Stört der Glockenschlag?  
5. Januar 2007
Quelle: Aargauer Zeitung

Die Hirslanden Klinik stört sich am Stundenschlag der Stadtkirche

Ginge es nach dem Willen der Hirslanden Klinik im Schachen, so müsste der Stundenschlag der Stadtkirche von 22 bis 7 Uhr abgestellt werden. Die Bitte dürfte bei der Reformierten Kirchenpflege Aarau aber auf taube Ohren stossen.

Per Brief wandte sich die Aarauer Hirslanden Klinik an die reformierte Kirchenpflege, und zwar mit der Bitte, dass «das Geläute der Aarauer Stadtkirche zwischen 22 und 7 Uhr stumm bleiben soll».

Konkret geht es um den Stundenschlag vom hohen Kirchturm, der laut Klinik-Direktor André Steiner «in den Nachstunden Patientinnen und Patienten stört». Vor allem beim Einschlafen, präzisiert Steiner, der betont, dass er lediglich ein Anliegen von Klinikkunden weitergibt, das jeweils im Rahmen einer allgemeinen Umfrage über Patientenzufriedenheit zur Kenntnis gebracht werde.


Für den Stadtrat undenkbar

Barbara Fischer, Präsidentin der Reformierten Kirchgemeinde Aarau, bestätigt den Eingang dieses Schreibens. Die Kirchenpflege wandte sich vor ihrem Entscheid an den Aarauer Stadtrat, der sich allerdings eine solche Massnahme nicht vorstellen kann.
Warum nicht? Warum ist es für den Stadtrat "undenkbar" kranke Menschen nachts ruhig schlafen zu schlafen?

Stadtschreiber Martin Gossweiler, immerhin seit April 1984 im Amt, mag sich nicht erinnern, dass je ein solcher Beschwerdefall wegen Glockengeläute mindestens in Aarau auf dem Tisch gelegen wäre. Der Stadtrat zeigt sich denn auch davon überzeugt, dass ein Unterbruch des vertrauten Stundenschlags vielen Leuten fehlen würde.
Noch viel mehr Menschen aber würden eine Qualitäts-Nachtruhe - ohne die viertelstündlichen Weckschläge - sehr geniessen!

Gleichzeitig startete das reformierte Gremium im Internet eine Umfrage unter den Gemeindegliedern, ob tatsächlich in der Nacht das Schlagwerk der Aarauer Stadtkirche abgestellt werden soll. Die Diskussion ist in vollem Gange und zeigt mindestens bis dato ein klares Zwischenresultat in Form einer erdrückenden Nein-Mehrheit.

Deutlicher Glocken-TED

Der Tenor jener, die beim besagten Glocken-TED mitmachen, ist eindeutig: Die Kirche steht seit Jahrhunderten am gleichen Ort und kündet mit ihrem Stundenschlag den Lauf der Zeit. Die Hirslanden Klinik im Schachen wusste also um diese Umstände.

Für Käthi Schmid gehört der «Glockenklang zu unserer Kirche und unserem Leben», Rainer Lüscher befürchtet bei einem Unterbruch des Laufwerks «Stillstandschäden». Und für Regula Frei-Stolba ist der Glockenschlag «doch ein Zeichen unserer Kultur».
Und die Nachtruhe, gehört die auch zu unserem Leben?!

Offensichtlich werden Glockenklänge auch von unmittelbaren Anwohnern der Stadtkirche geschätzt. «Sie sind Musik in meinen Ohren, Tag und Nacht», schreibt der Haldenbewohner Alfred Carabin im Internet. Ihn begleiten die Glocken «durch die Wochen und durch Tage» und sorgen für «Strukturen».
Während der Nachtruhe brauchen wir keine "Strukturen" sondern wir wollen dann ganz einfach schlafen.

Und für Ständerat Thomas Pfisterer könnten die Bedürfnisse der Patienten in der Hirslanden Klinik «durch Zimmerwahl oder Schallschutzwände» intern berücksichtigt und verbessert werden. Zur Stadt aber gehöre das Geläut «wie die Kirche selbst».
Die Nachtruhe gehört also nicht zur Stadt Aarau?

Entscheid fällt Ende Januar

Unter Berücksichtigung der erdrückenden Meinungslage bei der Basis und beim Stadtrat dürfte der Entscheid der Kirchenpflege, so Präsidentin Barbara Fischer, Ende Januar bereits feststehen. Man wird wohl auf das Gesuch der Privatklinik im Schachen nicht eingehen und auf Massnahmen verzichten.

 
 
Realisierung: RightSight.ch