IG Stiller - www.nachtruhe.info
"Bei der Landwirtschaft gelten andere Gesetze.
So schützt auch die neue, bürokratisch-detaillierte Tierschutzverordnung auf 153 Seiten Wellensittiche und misst den Auslauf für Elche, aber den Nerven von Kühen mutet die Verordnung den lauten Glockenlärm direkt unter den schönen, weiss umflorten Ohren zu.
Feige wich das Bundesamt dem hergebrachten Brauchtum."

Beat Kappeler (Journalist und Autor)
Beat Kappeler (Journalist und Autor)
Unbarmherziges Geläut in Münster  
15. Dezember 2011
Quelle: Westfälische Nachrichten (Von Paul Meyer)

Anwohner beschwert sich über Glocken

Münster - Darf die Kirche das? Diese Frage stellte sich unlängst Lars Götze. Rund 50 Minuten läuteten seinen Angaben zufolge die Glocken in St. Stephanus - ununterbrochen und mit voller Lautstärke.

Götze rief bei der Stadt an, erreichte aber nicht den zuständigen Mitarbeiter. Als nächstes versuchte er es bei der Polizei. „Da sagte man mir dann lapidar, dass das in Ordnung sei.“ Der Münsteraner, der sich selbst als „modernen Christen“ bezeichnet, bleibt jedoch bei seiner Meinung: Er spricht von einem „unbarmherzigen Kirchengeläut“.

Ganzer Bericht: Westfaelische-nachrichten.de - anwohner bewschwert sich ueber glocken

 
 
Realisierung: RightSight.ch