IG Stiller - www.nachtruhe.info
"Nicht mehr passend ist jedoch das Läuten, nur um die Zeit kundzutun.
Jeder hat heute eine Armbanduhr, also brauchen wir das nicht mehr."

Pfarrerin Vera Langner aus Ober-Ramstadt, Deutschland
Pfarrerin Vera Langner aus Ober-Ramstadt, Deutschland

Sind Sie im Lärmschutz tätig?

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Kontaktieren Sie uns

Widerstand der IG Stiller gegen Klimaläuten  
9. Dezember 2009
Quelle: Kipa-apic.ch und 20min.ch

Widerstand gegen "Klimaläuten" am 13. Dezember.

St. Gallen, 7. Dez. 2009 

Es sei zwar sympathisch, dass für den weltweiten Klimaschutz markante Zeichen gesetzt werden sollen, meint die Interessengemeinschaft Stiller. Die zusätzliche "Lärmimmission durch Kirchenglocken" sei allerdings gar keine gute Idee, heisst es in einer Medienmitteilung. –  Aus Anlass der Uno-Weltklimakonferenz sollen am nächsten Sonntag, 13. Dezember, um 15 Uhr überall die Kirchenglocken läuten.

"Ein zusätzliches Kirchenläuten an einem Sonntagnachmittag ist kein aufsehenerregendes Zeichen, da es im allgemeinen Dauergeläut sowieso untergeht", meint Stiller-Mediensprecher Felix Mätzler.

Anders wäre es, wenn die Kirchenglocken das Jahr über schweigen würden: "Dann würden wir ein Sturmläuten bei besonderen Anlässen und auch als Signal für den Klimaschutz als starkes Zeichen begrüssen", so Mätzler.

Bericht aus: Kipa-apic.ch - widerstand klimalaeuten

20 Minuten berichtete auch: 20min.ch - ig stiller gegen klimageläute

 
 
Realisierung: RightSight.ch